Service Hotline: +49 7363 / 40 990 - 02 (Mo - Fr 09:00 - 17:00)  3% Skonto bei Vorkasse

Feuerschalen für den Garten

Schon vor vielen Jahrhunderten wurden in verschiedenen Kulturen Feuerschalen benutzt. Sie wurden schon zu Urzeiten aus den unterschiedlichsten Metallen gefertigt. Ihr Einsatzgebiet war sehr vielfältig und sie dienten als Licht- und Wärmequelle und zur Abschreckung von Raubtieren. Nicht zuletzt wurden sie zur Zubereitung der Nahrung eingesetzt. Heute erleben die Feuerschalen in privaten Gärten eine wahre Renaissance.
 

Schöne Feuerschalen aus Gusseisen

Da Gusseisen hat ein sehr hohes Eigengewicht hat, wirken Feuerschalen aus diesem Material nicht nur robust und schwer, sie sind es auch. Ist die Schale dauerhaft der Witterung ausgesetzt, entsteht eine Patina auf der Außenseite. Da die meisten Schalen auf Füßen stehen oder auf ein Gestell montiert sind, lässt sich auch ein größeres Feuer kontrolliert abbrennen. Auch ohne Feuer ist eine Feuerschale aus Gusseisen sehr dekorativ und passt gut in jeden Garten.
 

Langlebige Feuerschalen aus Edelstahl

Der besondere Stahl ist durch die Zugabe von Kohlenstoff witterungsbeständig, feuerfest und hat eine sehr glatte Oberfläche. Feuerschalen aus Edelstahl sind daher rostfrei und lassen sich sehr einfach reinigen. Gegenüber Modellen aus Gusseisen sind Schalen aus Edelstahl viel leichter und lassen sich schneller auf- und abbauen. Außerdem bestechen die Schalen durch eine sehr schöne und moderne Optik. Gegenüber einem normalen Lagerfeuer ist eine Feuerschale auch viel sicherer.
 

Die Feuerschale als Grill

Mit Feuerschalen, die eine Vorrichtung für einen Schwenkgrill haben oder mit einem passenden Grillrost ausgeliefert werden, können zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden. Das verfeuerte Holz erzeugt eine schöne Glut für das Grillgut und anschließend kann ein wärmendes und sicheres Lagerfeuer entzündet werden.