Service Hotline: +49 7363 / 40 990 - 02 (Mo - Fr 09:00 - 17:00)  3% Skonto bei Zahlungsart Vorkasse

Feuerschalen

Es gibt wohl kaum etwas Behaglicheres als ein knisterndes, prasselndes Lagerfeuer an einem lauen Sommerabend. Wärme dich mit einer Feuerschale auf, bereite leckere Speisen wie softe Marshmallows oder knuspriges Stockbrot zu oder erlebe sie auch einfach als echter Hingucker mit Lagerfeuerromatik – dein Must–Have für den Garten in diesem Jahr. Zur Auswahl stehen zahlreiche Feuerschalen in vielen Formen und aus unterschiedlichen Materialien.

Welches Material ist das Richtige? | Grillen mit einer Feuerschale | Was ist beim Aufstellen der Feuerschale zu beachten? | Pflegehinweise | Häufige Fragen (FAQ)

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 27 von 27



Nützliche Tipps und Infos rund um deine perfekte Feuerschale.

Feuerschalen werden in der Regel aus hitzebeständigem Metall hergestellt. Die gängigsten Werkstoffe für die Produktion sind dabei herkömmlicher Stahl, Edelstahl und Gusseisen. Egal aus welchem Material die Feuerschalen gefertigt werden, gemeinhin haben sie alle eine runde oder ovale Form. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich Feuerschalen aus Klöpperböden. Vereinzelt werden jedoch auch Feuerschalen mit einer rechteckigen oder quadratischen Grundfläche angeboten. Ein Beispiel hierfür wäre unsere Feuerschale LINCOLN.

Im Folgenden beantworten wir dir kurz einige der meist gestellten Fragen (FAQ), die du womöglich vor dem Kauf hast:


Rosten unsere Feuerschalen, wenn sie immer im Freien stehen bleibt, nach einiger Zeit?

Das liegt ganz daran, welcher Werkstoff verwendet wird. Gusseisen und Stahl oxidieren mit der Zeit und erscheinen im überaus beliebten, klassischen Rost–Patina–Look. Feuerschalen aus Edelstahl sind gegen Oxydation geschützt und rosten somit nicht (Das liegt am Chromanteil). Grundsätzlich sind alle eingesetzten Materialien sehr pflegeleicht und besitzen durch ihre hohe Qualität eine lange Lebensdauer. Sie sind zudem unempfindlich gegen Nässe und Kälte, weshalb sie auch im Winter bei Schnee und Eis verwendet werden können. Nach dem Gebrauch sollte die Feuerstelle jedoch vor Regen und Nässe geschützt untergestellt werden, da sie sonst schnell rosten kann. Alternativ sollte man eine passende, wasserdichte Schutzhülle bzw. Abdeckhaube für die Feuerschalen verwenden.

Tipp: Wenn man das Produktionsfett/–Öl in der Grillschale lässt und durch ein Lagerfeuer einbrennt, rosten selbst Feuerschalen aus Stahl bzw. Gusseisen weitaus langsamer. Effektiv gegen Rost schützt nur eine Feuerschale aus Edelstahl.

Welche Voraussetzungen muss der Untergrund mitbringen? Verbrennt Gras?

Was die nach unten abstrahlende Hitze betrifft, so können sowohl Feuerschalen als auch Feuerkörbe am Boden sehr heiß werden und dadurch die Grasnarbe oder Bodenbeläge aus Holz beschädigen. Hier hilft es, den Rasen vorher gut zu wässern oder auf einen feuerfesten Untersatz (Terrasse mit Steinbelag oder Blech aus dem Baumarkt) zu setzen, der die Hitze nicht weiterleitet. Auch gibt es viele Feuerstellen, deren Brennschale in ausreichender Höhe über der Erde angebracht ist, sodass es nicht zu Hitzeschäden kommen kann – vorausgesetzt, die Beine der Feuerstelle leiten die Hitze nicht weiter.

Tipp: Man könnte die Feuerschalen auch in ein Kiesbeet einlassen oder einen großen Kreis dafür ausheben, der mit Quarzsand gefüllt ist. Sieht stylisch aus – bietet darüber hinaus auch optimalen Schutz vor herausfallender Glut.

Kann ich mit meiner Feuerschale auch Grillen?

Ganz ohne Grillrost lassen sich problemlos leckeres Stockbrot, softe Marshmallows oder sogar knuspriges Popcorn in deiner Feuerstelle zubereiten. Mehr Infos darüber findest du hier.

Ist ein mittiges Loch für den Wasserablauf bei Feuerschalen sinnvoll?

Eine Mittelbohrung ist für den Ablauf des Wassers und zur Belüftung sicher sinnvoll, allerdings kann diese Maßnahme zu Rußflecken bspw. auf Terrassenbelägen und Pflastersteinen führen – Wir empfehlen generell die Entstehung von Wasseransammlungen zu vermeiden und eine passende wasserdichte Abdeckhaube bzw. Schutzhülle für die Feuerschalen zu verwenden.

Benötige ich einen Funkenschutz für meine Feuerstelle?

Bei starkem Wind ist ein Funkenschutzgitter aus engmaschigem Drahtgeflecht durchaus empfehlenswert – es dient vor allem zur Sicherheit bspw. beim Einsatz auf dem Balkon. Bei Feuerkörben wird das Gitter in den Korb eingesetzt, bei der Feuerschale hat der Funkenschutz die Form einer Haube und wird über die Feuerschale gestülpt. Allerdings werden die herumsitzenden Personen dann erst ab Bauch & Brust aufwärts gewärmt. Besser ist die Wahl einer passenden, windstillen Umgebung mit ausreichendem Abstand zu brennbaren Materialien und feuerfestem Untergrund. (Terrassen–Beläge aus Stein, Kiesbeet)



Das sollte ich beim Betreiben einer Feuerschale beachten.

Darf ich eine Feuerschale in meinem Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon betreiben? Muss ich Gesetzliche Bestimmungen und Sicherheitshinweise beachten?

Feuerschalen und Feuerkörbe sind für den Gebrauch im Freien gedacht und dürfen ohne Genehmigung ihren Bestimmungen nach genutzt werden. Sie sollten also nicht in geschlossenen Räumen oder auf überdachten Terrassen und Balkonen verwendet werden. Feuerschalen sind also aus diesen Gründen – und das ist total nachvollziehbar – für viele Gartenbesitzer eine gute Alternative zum herkömmlichen Gartenkamin oder der Feuertonne.

Letztlich müssen noch die Vorschriften des Bundes–Immissionsschutzgesetz (BImSchG) eingehalten werden. Das bedeutet konkret: Unbedingt Rücksicht auf die Nachbarn und Umwelt nehmen und nur erlaubte Brennstoffe verwenden: Diese sind zum einen naturbelassenes Holz und Sträucher und zum anderen handelsübliche Holzbriketts. Achte bei der Verwendung der offenen Feuerstelle auch auf genügend Abstand zu anderen Gebäuden, Häusern und brennbaren Objekten wie Gartenmöbeln oder Sträuchern (Sicherheitsabstand mindestens 3 Meter).


Welches Material sollte ich für meine Feuerschale wählen? 

  • Das richtige Material (wir empfehlen Stahl; es verträgt mehr Kälte/Hitze. Du kannst sogar mit Kohlen darin kochen). Für einen rustikalen Look unbehandelten Stahl und Gusseisen; für eine kühlere Optik wählst du am besten eine Feuerschale aus Edelstahl.
  • Die passende Größe (die meisten wählen einen Feuerschale mit einem Durchmesser von 60 bis 70 cm). Ein Feuerkorb mit einem Durchmesser von 100 cm und mehr eignet sich in dieser Größe vor allem für knisternde Familienfeste oder Sportvereine.
  • Die Verarbeitungsqualität. Wähle eine Feuerschale, die mindestens 1,5 mm dicke Wände hat und eine stabile Fußkonstruktion besitzt – so verzieht sich die Grillschale auch bei mehrmaliger Benutzung und starker Hitze nicht. Die Kanten sollten darüber hinaus sauber geschliffen und nicht scharfkantig sein.

Welches Material ist das Richtige?

Material Vorteile Nachteile Pflege
Stahl
  • Sehr günstig
  • Geringes Gewicht, kann einfach umgestellt werden
  • Rostet schnell
  • Lackierte Modelle können mit Thermospray versiegelt werden, jedoch oft nicht hitzebeständig und von uns nicht empfohlen
  • Unlackierte Stahl–Feuerschalen können mit Speiseöl eingerieben und trocken verstaut werden (dies verhindert den Rostprozess)
Edelstahl
  • Witterungsbeständig
  • Rostfrei
  • Hitzebeständig
  • Hoher Preis
  • Einfache Reinigung mit Wasser und Metallbürste
Gusseisen
  • Sehr dekorativ
  • Das Material speichert Wärme
  • Rostanfällig. Beliebter Rostpatina–Look ist aber beabsichtigt.
  • Einfache Reinigung
Keramik
  • Mediterrane Optik
  • Oft handgearbeitet
  • Speichert Wärme
  • Empfindlich gegen hohe und sehr niedrige Temperaturen
  • Gefahr der Rissbildung
  • Unkompliziert, einfach mit Wasser abspülen

Feuerschalen Design – weit mehr als nur eine „Feuerstelle“

Die Gestaltung des Gartens gewinnt für Hausbesitzer und Mieter immer mehr an Bedeutung. Da ist es mehr als verständlich, dass bei Feuerkörben das Design eine gewichtige Rolle spielt. Große Feuerschalen sollen nicht mehr nur als offene Feuerstelle dienen, sondern auch mit einem modernen und frischen Design als Dekoelement eine gute Figur im Garten machen. Je nach persönlichem Geschmack bieten sich dafür unterschiedliche günstige Feuerschalen an. Vor allem Feuerschalen aus Edelstahl sind aufgrund ihres anmutigen Designs ein echter Blickfang und wirken besonders edel und anmutig. Aber auch Feuerschalen mit Rostoptik werden immer beliebter. Die Rostpatina verleiht den Grillschalen ein antikwirkendes Äußeres und macht sie zu einem echten Designelement. In Kombination mit einem Schwenkgrill, kann die Feuerstelle mit wenigen Handgriffen zu einer Grillstelle umfunktioniert werden (Deine Grillparty kann losgehen!).


Grillen in der Feuerschale

Kann man mit einer Feuerschale auch grillen und leckere Steaks oder Gemüse zubereiten? – Eine oft gestellte Frage. Viele kleine Feuerstellen verfügen selbst über keinen Grillrost, deshalb empfehlen wir dir einen separaten Schwenkgrill. Einige Modelle aus unserem Sortiment haben einen Grillrost, Gussrost oder Grillplatte bereits im Lieferumfang enthalten, du findest in unserem Sortiment aber auch passende Schwenkgrills. Grundsätzlich sind günstige Feuerschalen mit Grillaufsätzen nämlich meistens ein Kompromiss. Sie sind weder gute Grills, noch optisch schöne Designerobjekte. Das Grillgut verbrennt beim Garvorgang oft zu schnell, da die Temperatur über der Flammenspitze häufig zu heißt ist. Oft ist die Folge dann ein schwarzes Steak, das nicht genügend Zeit hatte, um von innen durchzugaren. Bessere kulinarische Ergebnisse lassen sich mit einem klassischen Grill, einer Gas Feuerstelle oder einem Schwenkgrill, auch Dreibein–Grill genannt, erreichen. Hier lässt sich die Wärme wesentlich leichter regulieren (im Gegensatz zur Grillplatte).

Ganz ohne Grillrost lässt sich hingegen mit der Feuerschale Stockbrot, Marshmallows oder ähnliches zubereiten.


Feuerschalen – Der richtige Standort

Feuerstellen bilden oft den Mittelpunkt bei gemütlichen Feiern oder einem romantischen Abend zu zweit. Vor Inbetriebnahme sollte man deshalb bei der Auswahl des Standorts der Feuerschale einige Regeln beachten. Bei einem offenen Feuer ist Funkenflug immer ein Thema. Deshalb sollte die Feuerstelle im Garten einige Meter entfernt von leicht entzündlichen Materialien wie beispielsweise trockenem Holz oder Stroh aufgestellt werden. Des Weiteren strahlen auch Feuerschalen mit Füßen einen beachtlichen Teil der entstehenden Hitze nach unten ab. Aus diesem Grund sollte die Feuerschale unbedingt auf einem nichtbrennbaren Untergrund positioniert werden. Als Untergrund empfiehlt sich zum Beispiels Kies oder ein Steinboden.

  • Stelle deine Feuerschale oder deinen Feuerkorb, genau wie ein Gartenkamin, nur draußen auf. Ausnahmen sind kleine Feuerschalen für den Innenbereich (geringerer Durchmesser), die oft mit Bio–Ethanol oder mit speziell hergestellten Pasten und Gels betrieben werden.
  • Der Untergrund deiner Feuerschale mit Grill sollte fest, hitzebeständig und brandsicher sein. Sand, Fliesen, Stein, Metall oder Stahl eignen sich am besten. Falls du von Natur aus keinen passenden Untergrund am Aufstellort gegeben hast, kannst du dir auch in deinem lokalen Baumarkt eine passende Unterlegplatte bzw. Schutzunterlage besorgen. So lassen sich gant einfach Brandflecken auf dem Rasen oder unschöne Rußflecken auf der Terrasse bzw. dem Balkon vermeiden.
  • Überdachte Balkons sind als Aufstellort für Feuerkörbe ungeeignet, da möglicher Funkenflug & aufsteigender Ruß deine Einrichtung beschädigt und durchaus gefährlich werden kann. Ein Funkenfang aus engmaschigem Drahtgeflecht ist vor allem bei starkem Wind empfehlenswert. Der Sicherheitsabstand zu Möbeln aus Holz oder anderen entflammbaren Materialien sollte mindestens 1 Meter betragen.

Tipp: Die Füße der Feuerschale halten Abstand zum Boden, beim Befeuern werden jedoch sehr hohe Temperaturen erzielt. Dadurch könnten Brandschäden an Rasen oder Holz–Terrasse entstehen. Einfach verhindern lässt sich das mit passenden Schutzunterlagen aus dem Baumarkt.


Zubehör: Was du außer deiner Feuerschale noch brauchst. Und was nicht.

Wir freuen uns immer, wenn du dir fest vornimmst, unser Lager leer zu kaufen. Mit ein bisschen Zubehör kannst du nämlich dein Grillerlebnis mit der Feuerschale vielseitig „aufpeppen“ oder die Sicherheit enorm verbessern. Darunter ein Grillring für die Feuerschale, Grillroste, Funkenschutzgitter, Dreibein bzw. Schwenkgrill oder ein Unterlegblech. Manches ist optionaler Luxus, manches unverzichtbar. Was brauchst du also wirklich?


Grillspieße: Dafür lieben wir die Grillsaison!

Im Sommer zieht es uns raus ins Freie und der Grill wird wieder angeschmissen. Bei einem gemütlichen BBQ genießen wir die lauen Sommernächte mit leckerem Grillgut. Egal ob Schaschlikspieße, Hähnchenspieße, Köfte oder Gemüse – gegrillt und an frischer Luft schmeckt alles doppelt so gut! Dabei braucht es nicht mal viel Vorbereitung. Mehr als Spieße (Holzspieße oder Schaschlikspieße aus Edelstahl), einen Grill, Holzkohle und ein paar Zutaten braucht ihr nicht, um ein Grillfest zu organisieren. Passend dazu liefern wir unsere Grill Feuerschalen mit optionalem Schwenkgrill aus. Der Sommer kann lecker losgehen!

Für alle, die es gerne etwas bequemer haben & Dinge gerne auf später verschieben: Die wasserdichte Abdeckhaube

Sie schützt deine Feuerschale vor permanenten äußeren Witterungseinflüssen, verhindert Wasseransammlungen und schont somit ganzjährig das Material. Total komfortabel – entsorge die abgekühlte Asche nicht mehr sofort nach dem Gebrauch, sondern decke deine Grillschale nach einem ersten Abkühlen einfach ab. Und mache es einfach später.

Schürhaken – das Besteck für die Feuerschale

Ein richtiges Besteck für die Feuerschale gehört auf jeden Fall zur Grundausstattung dazu! Mit einem Schürhaken bist du bestens ausgestattet – und kannst ganz einfach Holzscheite in der Feuerschale an der richtigen Stelle bewegen. So vermeidest du die Gefahr von unschönen Verbrennungen auf deiner Haut.

Grillrost (Edelstahl-Rost) für die Feuerschalen

Coole Idee – aber schlechte Hitzeregulierung. Gegrillte Steaks & Gemüse verbrennen oft äußerlich, ohne innen gar zu sein. Besser ist ein Schwenkgrill oder Dreibein–Grill.

Einfaches anheizen & ausmachen deiner Feuerschale mit dem Anzündkamin

Kohlen und Holzscheitel entzünden sich damit weitaus schneller – ein Must–Have für jeden Haushalt. Lege einfach die gewünschte Menge an Holzscheiten in den oberen Teil des Anzündkamins und geknülltes Zeitungspapier bzw. Anzündhölzer in den unteren Teil. Durch den Kamineffekt sparst du enorm viel Zeit – das spontane Grillen kann losgehen.

Unterlegblech

Feuerstellen werden meist zusammen mit einem passenden Unterlegblech geliefert, mit dem du den Boden vor herabfallender Glut schützen kannst. Alternativ kannst du dir auch ein rundes Metallblech aus dem Baumarkt besorgen.



Pflegehinweise

Eines der vielen schönen Dinge an den ambico Feuerstellen ist es, das sich die Schalen ganz einfach reinigen und pflegen lassen. Du kannst nach dem erkalten der Asche die Feuerschale im Garten einfach auskehren und mit Wasser abspülen. Eine passende Schutzhaube trägt außerdem dazu bei, dass die Grillschalen möglichst lange gut erhalten bleiben. Darüber hinaus wird vermieden, dass sich die Feuerschalen mit Grillring mit Wasser befüllen und dass dadurch das Rost–Patina (Bei Gusseisen & Stahl) auf deine Terrassen Beläge durchschlägt.


Kurz noch ein paar Tipps:

  • Eine Feuerschale aus Edelstahl kann man ganz einfach mit Metallbürsten oder Schleifvlies vor der Gartensaison reinigen.
  • Die Entwicklung der beliebten Rostpatina ist bei Feuerschalen aus Gusseisen bzw. Stahl gewollt. Dennoch lässt sich der Rostbefall einschränken indem man die Grillschale vorher mit Speiseöl einreibt.
  • Eine Behandlung mit Thermolack oder hitzebeständigem Lack ist nicht empfehlenswert. Mehr Infos darüber gibt es im nächsten Abschnitt.

Lackierte Feuerschalen – Halten lackierte Feuerschalen die hohen Temperaturen aus?

Sehr häufig erhalten wir auch die Anfrage, ob wir auch hitzebeständig lackierte Feuerschalen im Sortiment haben. Generell ist zu sagen, dass es keinen hitzebeständigen Lack gibt, der die hohen Temperaturen in einer Grillschale auf Dauer aushält. Gerade im eigentlichen Brennbereich entstehen sehr hohe Temperaturen. Unsere Feuerschale VANCOUVER hat eine sehr hitzebeständige Lackierung, allerdings ist auch dieser Lack auf Dauer nicht robust gegen die hohen Temperaturen.

Wir haben in der Vergangenheit einige Tests mit Herstellern versch. Lackierungen gefahren und können sagen, dass kein Lack, trotz aller Versprechungen der Hersteller den hohen Temperaturen standhält. Deshalb sind viele Feuerkörbe aus unserem Sortiment auch nur in roher Stahl–Version erhältlich. Wenn Sie einen Feuerkorb suchen, der rostbeständig ist, sollten Sie eine Grillschale aus Edelstahl wählen.