Service Hotline: +49 7363 / 40 990 - 02 (Mo - Fr 09:00 - 17:00)  3% Skonto bei Zahlungsart Vorkasse

Feuerschalen

Das Element Feuer als Gartenerlebnis
Als lauschiges Plätzchen zum Wärmen in kalten Winternächten oder als atmosphärischer Akzent für lange Sommerabende: Mit Feuerschalen liegst Du im Garten oder auf der Terrasse voll im Trend. Doch jedes Grundstück ist anders und jeder Kunde hat eigene Vorstellungen. Wir geben Dir hier einen Überblick über die wichtigsten Informationen für Deine Kaufentscheidung.

Welches Material ist das Richtige? | Grillen mit einer Feuerschale | Der sichere Betrieb einer Feuerschale | Lackierte Feuerschalen | Häufige Fragen (FAQ)

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1



3 gute Gründe für eine Feuerschale

Wärme/Ambiente: Knisternde Lagerfeuerromantik, ein Lichtkreis für gesellige Treffen, ein Wärmespender für die kalte Jahreszeit. Eine Feuerschale wertet jeden Garten auf, gibt dabei auch noch Struktur und schafft ein heimeliges Ambiente. Wer auf längere Aufenthaltsqualität im Freien setzt, liegt mit einer Feuerschale goldrichtig. Einfach in der Anwendung und flexibel in der Nutzung: So kannst Du leicht die richtigen Impulse setzen, um das Draußensein zu gestalten und aufzuwerten.

Optik und Design: Bist Du eher Typ „oval“, magst Du es eher klassisch rund oder eckig? Mit einer Feuerschale setzte Du einen Akzent, gibt’s Deinem Zuhause eine besondere Blickfänger. So wie Geschmäcker verschieden sind, so Vielseitig sind die Ausführungen unserer Feuerschalen-Modelle. Natürlich spielt die Optik eine wichtige Rolle, weshalb die Auswahl des Materials und das Design entscheiden. Rostrot, Edelstahlglanz, mit Füßen oder ohne? Klick dich durch unser Sortiment und finde den Akzent, der für dich individuell passt. Wir helfen dir weiter unten bei der richtigen Auswahl. Du suchst ovale Feuerschalen dann bist du hier richtig >

Funktionalität/ Grillmöglichkeit: Eine Feuerschale kann mehr, als nur optisch gefallen. Feste im Freien stehen voll im Trend und mit unseren Feuerschalen lassen sich Stockbrot, Marshmallows oder Würstchen am Spieß über offenem Feuer wunderbar grillen. Soll es mehr sein, empfehlen wir Feuerschalen mit Schwenkgrill, um Steaks, Fisch oder Gemüse zuzubereiten. Einige Modelle aus unserem Sortiment haben einen Grillrost, Gussrost oder Grillplatte bereits im Lieferumfang enthalten, Du findest in unserem Sortiment aber auch passende Schwenkgrills.
Oder soll es doch ein Schwenkgrill sein >

Auf was muss ich beim Kauf einer Feuerschale achten?

Form, Funktion und Aussehen: Feuerschalen sind nicht nur funktionell nützlich sondern setzen Design-Akzente in jedem Garten. Vor dem Kauf sollte man sich deshalb gut überlegen, wozu man die Feuerschale nutzen will. Oval, eckig oder rund: Das ist vor allem eine Geschmacksfrage, kann aber auch an der bestehenden Architektur und Räumlichkeit anknüpfende Verweise bieten. Soll die Feuerschale vor allem Wärme oder Licht spenden? Je nach Entfernung zum Aufenthaltsbereich muss man sich auch über die richtige Größe der Schale Gedanken machen. Und allem voran steht die Auswahl des Materials, weil es für Eigenschaften und Optik entscheidend ist.

Das passende Material: Keramik, Ton, Gusseisen oder Stahl? Feuerschalen gibt es in vielen Materialien. Wir bei feuerschalen-shop.de haben uns bewusst für Gusseisen und Stahl entschieden, weil diese Feuerschalen Robustheit, Nützlichkeit und ansprechende Optik optimal verbinden. Rostrot oder glänzend in Edelstahl? Das ist auch eine Geschmacksfrage. Während Edelstahl kühler in der Wirkung ist und durch seine klare Struktur eher moderne Akzente setzt, wirken Schalen aus Stahl oder Gusseisen eher rustikal, weil sie durch Oxydation mit der Zeit Rost ansetzen. Dieser Patina-Effekt gibt der Feuerschale einen eigenen Charakter. Edelstahl ist - anders als herkömmlicher Stahl - durch Legierungen, beispielsweise mit Chrom, gegenüber Sauerstoff unempfindlich und rostet nicht. Grundsätzlich sind alle eingesetzten Materialien sehr pflegeleicht und besitzen durch ihre hohe Qualität eine lange Lebensdauer. Sie sind zudem unempfindlich gegen Nässe und Kälte, weshalb sie auch im Winter bei Schnee und Eis verwendet werden können.

Material Vorteile Nachteile Pflege
Stahl
  • Sehr günstig
  • Geringes Gewicht, kann einfach umgestellt werden
  • Rostet schnell
  • Lackierte Modelle können mit Thermospray versiegelt werden, jedoch oft nicht hitzebeständig und von uns nicht empfohlen
  • Unlackierte Stahl–Feuerschalen können mit Speiseöl eingerieben und trocken verstaut werden (dies verhindert den Rostprozess)
Edelstahl
  • Witterungsbeständig
  • Rostfrei
  • Hitzebeständig
  • Hoher Preis
  • Einfache Reinigung mit Wasser und Metallbürste
Gusseisen
  • Sehr dekorativ
  • Das Material speichert Wärme
  • Rostanfällig. Beliebter Rostpatina–Look ist aber beabsichtigt.
  • Einfache Reinigung
Keramik
  • Mediterrane Optik
  • Oft handgearbeitet
  • Speichert Wärme
  • Empfindlich gegen hohe und sehr niedrige Temperaturen
  • Gefahr der Rissbildung
  • Unkompliziert, einfach mit Wasser abspülen

Auf die richtige Größe kommt es an: Gängige Feuerschalen gibt’s in vielen Größen, überwiegend allerdings zwischen 60 und 100 Zentimetern Durchmesser. Während für den Normalen Garten- oder Terrasseneinsatz Größen zwischen 60 und 70 Zentimeter bevorzugt werden, eigenen sich Feuerkörbe mit bis zu 100 Zentimetern Durchmesser vor allem für größere Areale, beispielsweise bei Gartenfesten oder Großveranstaltungen.

Woran erkenne ich gute Qualität? Wichtig ist die Verarbeitungsqualität. Achte beim Kauf darauf, dass die Wandstärke mindestens 1,5 Millimeter beträgt, um die nötige Stabilität zu gewähren. Wählst du eine Variante mit Fußteilen, achte darauf, dass diese sauber und stabil montiert sind. Die Kanten Deiner Feuerschale sollten sauber geschliffen und nicht scharfkantig sein.

Das Preis-Leistungsverhältnis: Hast du Deine Wahl getroffen? Dann sollte Dich unser Preis überzeugen. Nicht die billigste ist die beste Feuerschale, sondern die individuell passende Schale mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis. An unseren Feuerschalen hast Du dauerhaft deine Freude, dafür garantieren wir.

Was muss ich über den sicheren Betrieb einer Feuerschale wissen?

Die richtige Pflege ist wichtig: Auch wenn Gusseisen, Stahl und Edelstahl robuste Materialien sind, die wenig Pflege brauchen, gilt es dennoch, sorgsam mit den Schalen umzugehen. Harte Erschütterungen, beispielsweise durch umkippen auf hartem Untergrund zur Entleerung, strapazieren selbst das härteste Material. Feuerschalen aus Stahl oder Gusseisen sollten nach dem Gebrauch nach Möglichkeit vor Regen und Nässe geschützt untergestellt werden, da ganz der Natur überlassen der Rost schneller ansetzt. Alternativ sollte man eine passende, wasserdichte Schutzhülle oder Abdeckhaube für die Feuerschalen verwenden. Eine Feuerschale aus Edelstahl kann man ganz einfach mit Metallbürsten oder Schleifvlies vor der Gartensaison reinigen.

Tipp: Wenn man das Produktionsfett/–Öl in der Grillschale lässt und durch ein Lagerfeuer einbrennt, rosten selbst Feuerschalen aus Stahl bzw. Gusseisen weitaus langsamer. Effektiv gegen Rost schützt nur eine Feuerschale aus Edelstahl.


Wähle den richtigen Standort: Soll deine Feuerschale einen raum begreunzen oder der Mittelpunkt der Party sein? In weitläufigen Gärten kann der Einsatz von einer oder mehreren Feuerschalen den Aufenthaltsbereich begrenzen, um zu definieren, wo die Party steigen soll. Der Schein des Feuers und die Wärmeabstrahlung sind aber immer auch geeignet, im Zentrum zu stehen, die Gäste um die Feuerschale zu versammeln. Vor Inbetriebnahme sollte man bei der Auswahl des Standorts der Feuerschale einige Regeln beachten. Bei einem offenen Feuer ist Funkenflug immer ein Thema. Deshalb sollte die Feuerstelle im Garten einige Meter entfernt von leicht entzündlichen Materialien wie beispielsweise trockenem Holz oder Stroh aufgestellt werden. Des Weiteren strahlen auch Feuerschalen mit Füßen einen beachtlichen Teil der entstehenden Hitze nach unten ab. Aus diesem Grund sollte die Feuerschale unbedingt auf einem nichtbrennbaren Untergrund positioniert werden. Als Untergrund empfiehlt sich zum Beispiels Kies oder ein Steinboden.

  • Stelle Deine Feuerschale oder Deinen Feuerkorb, genau wie ein Gartenkamin, nur draußen auf. Ausnahmen sind kleine Feuerschalen für den Innenbereich (geringerer Durchmesser), die oft mit Bio-Ethanol oder mit speziell hergestellten Pasten und Gels betrieben werden.
  • Der Untergrund Deiner Feuerschale mit Grill sollte fest, hitzebeständig und brandsicher sein. Sand, Fliesen, Stein, Metall oder Stahl eignen sich am besten. Wenn Du zu Hause keine geeignete Stelle findest, lässt sich eine passende Unterlegplatte bzw. Schutzunterlage auch im Baumarkt besorgen. So lassen sich ganz einfach Brandflecken auf dem Rasen oder unschöne Rußflecken auf der Terrasse bzw. dem Balkon vermeiden.
  • Überdachte Balkons sind als Aufstellort für Feuerkörbe ungeeignet, da möglicher Funkenflug und aufsteigender Ruß Deine Einrichtung beschädigt und durchaus gefährlich werden kann. Ein Funkenfang aus engmaschigem Drahtgeflecht ist vor allem bei starkem Wind empfehlenswert. Der Sicherheitsabstand zu Möbeln aus Holz oder anderen entflammbaren Materialien sollte mindestens einen Meter betragen.
  • Feuerschalen und Feuerkörbe sind für den Gebrauch im Freien gedacht und dürfen ohne Genehmigung ihren Bestimmungen nach genutzt werden. Sie sollten also nicht in geschlossenen Räumen oder auf überdachten Terrassen und Balkonen verwendet werden.
  • Die Vorschriften des Bundes?Immissionsschutzgesetz (BImSchG) müssen eingehalten werden. Das bedeutet konkret: Auf Nachbarn und Umwelt ist immer Rücksicht zu nehmen! Nur erlaubte Brennstoffe dürfen verwendet werden: Diese sind zum einen naturbelassenes Holz und Sträucher und zum anderen handelsübliche Holzbriketts. Achte bei der Verwendung der offenen Feuerstelle auch auf genügend Abstand zu anderen Gebäuden, Häusern und brennbaren Objekten wie Gartenmöbeln oder Sträuchern (Sicherheitsabstand mindestens 3 Meter).

Tipp: Die Füße der Feuerschale halten Abstand zum Boden, beim Befeuern werden jedoch sehr hohe Temperaturen erzielt. Dadurch könnten Brandschäden an Rasen oder Holz-Terrasse entstehen. Einfach verhindern lässt sich das mit passenden Schutzunterlagen aus dem Baumarkt.


Was brauche ich zusätzlich?

Wir freuen uns immer, wenn Du Dir fest vornimmst, unser Lager leer zu kaufen. Mit ein bisschen Zubehör kannst du nämlich Dein Grillerlebnis mit der Feuerschale vielseitig „aufpeppen“ oder die Sicherheit enorm verbessern. Ein Grillring für die Feuerschale, Grillroste, Funkenschutzgitter, Dreibein bzw. Schwenkgrill oder ein Unterlegblech? Manches ist optionaler Luxus, manches unverzichtbar. Was brauchst Du also wirklich?


Wir bieten Dir einen Überblick, was hilfreich sein kann:

Grillspieße: Wer über einer Feuerschale gern im Freien sein Essen zubereiten will, der sollte sich Grillspieße zulegen. Zum Barbecue in gemütlicher Runde eignet sich diese rustikale Zubereitungsart über offenem Feuer für unterschiedliches Grillgut - ob Schaschlikspieße, Hähnchenspieße, Köfte oder Gemüse. Dabei braucht es nicht mal viel Vorbereitung. Mehr als Spieße (Holzspieße oder Schaschlikspieße aus Edelstahl), einen Grill, Holzkohle und ein paar Zutaten braucht Ihr nicht, um ein Grillfest zu organisieren. Passend dazu liefern wir unsere Grill Feuerschalen mit optionalem Schwenkgrill aus. Der Sommer kann lecker losgehen!

Die wasserdichte Abdeckhaube: Sie schützt deine Feuerschale vor permanenten äußeren Witterungseinflüssen, verhindert Wasseransammlungen und schont somit ganzjährig das Material. Total komfortabel — entsorge die abgekühlte Asche nicht mehr sofort nach dem Gebrauch, sondern decke deine Grillschale nach einem ersten Abkühlen einfach ab. Und mache es einfach später.

Schürhaken — das Besteck für die Feuerschale: Ein richtiges Besteck für die Feuerschale gehört auf jeden Fall zur Grundausstattung dazu! Mit einem Schürhaken bist du bestens ausgestattet — und kannst ganz einfach Holzscheite in der Feuerschale an der richtigen Stelle bewegen. So vermeidest du die Gefahr von unschönen Verbrennungen auf deiner Haut.

Grillrost (Edelstahl-Rost) für die Feuerschalen: Coole Idee — aber schlechte Hitzeregulierung. Gegrillte Steaks und Gemüse verbrennen oft äußerlich, ohne innen gar zu sein. Besser ist ein Schwenkgrill oder Dreibein—Grill.

Anzündkamin: Kohlen und Holzscheitel entzünden sich damit weitaus schneller — ein Must—Have für jeden Haushalt. Lege einfach die gewünschte Menge an Holzscheiten in den oberen Teil des Anzündkamins und geknülltes Zeitungspapier bzw. Anzündhölzer in den unteren Teil. Durch den Kamineffekt sparst Du enorm viel Zeit — das spontane Grillen kann losgehen.

Unterlegblech: Feuerstellen werden meist zusammen mit einem passenden Unterlegblech geliefert, mit dem du den Boden vor herabfallender Glut schützen kannst. Alternativ kannst du dir auch ein rundes Metallblech aus dem Baumarkt besorgen.


Was andere Kunden wissen wollten...

Häufige Fragen anderer Kunden können bei der eigenen Entscheidung hilfreich sein.

Welche Voraussetzungen muss der Untergrund mitbringen? Verbrennt Gras?

Was die nach unten abstrahlende Hitze betrifft, so können sowohl Feuerschalen als auch Feuerkörbe am Boden sehr heiß werden und dadurch die Grasnarbe oder Bodenbeläge aus Holz beschädigen. Hier hilft es, den Rasen vorher gut zu wässern oder auf einen feuerfesten Untersatz (Terrasse mit Steinbelag oder Blech aus dem Baumarkt) zu setzen, der die Hitze nicht weiterleitet. Auch gibt es viele Feuerstellen, deren Brennschale in ausreichender Höhe über der Erde angebracht ist, sodass es nicht zu Hitzeschäden kommen kann – vorausgesetzt, die Beine der Feuerstelle leiten die Hitze nicht weiter.

Tipp: Man könnte die Feuerschalen auch in ein Kiesbeet einlassen oder einen großen Kreis dafür ausheben, der mit Quarzsand gefüllt ist. Sieht stylisch aus – bietet darüber hinaus auch optimalen Schutz vor herausfallender Glut.

Kann ich mit meiner Feuerschale auch Grillen?

Ganz ohne Grillrost lassen sich problemlos leckeres Stockbrot, softe Marshmallows oder sogar knuspriges Popcorn in deiner Feuerstelle zubereiten. Mehr Infos darüber findest du hier.

Ist ein mittiges Loch für den Wasserablauf bei Feuerschalen sinnvoll?

Eine Mittelbohrung ist für den Ablauf des Wassers und zur Belüftung sicher sinnvoll, allerdings kann diese Maßnahme zu Rußflecken bspw. auf Terrassenbelägen und Pflastersteinen führen – Wir empfehlen generell die Entstehung von Wasseransammlungen zu vermeiden und eine passende wasserdichte Abdeckhaube bzw. Schutzhülle für die Feuerschalen zu verwenden.

Benötige ich einen Funkenschutz für meine Feuerstelle?

Bei starkem Wind ist ein Funkenschutzgitter aus engmaschigem Drahtgeflecht durchaus empfehlenswert – es dient vor allem zur Sicherheit bspw. beim Einsatz auf dem Balkon. Bei Feuerkörben wird das Gitter in den Korb eingesetzt, bei der Feuerschale hat der Funkenschutz die Form einer Haube und wird über die Feuerschale gestülpt. Allerdings werden die herumsitzenden Personen dann erst ab Bauch & Brust aufwärts gewärmt. Besser ist die Wahl einer passenden, windstillen Umgebung mit ausreichendem Abstand zu brennbaren Materialien und feuerfestem Untergrund. (Terrassen–Beläge aus Stein, Kiesbeet)

Lackierte Feuerschalen – Halten lackierte Feuerschalen die hohen Temperaturen aus?

Sehr häufig erhalten wir auch die Anfrage, ob wir auch hitzebeständig lackierte Feuerschalen im Sortiment haben. Generell ist zu sagen, dass es keinen hitzebeständigen Lack gibt, der die hohen Temperaturen in einer Grillschale auf Dauer aushält. Gerade im eigentlichen Brennbereich entstehen sehr hohe Temperaturen. Unsere Feuerschale VANCOUVER hat eine sehr hitzebeständige Lackierung, allerdings ist auch dieser Lack auf Dauer nicht robust gegen die hohen Temperaturen.

Wir haben in der Vergangenheit einige Tests mit Herstellern versch. Lackierungen gefahren und können sagen, dass kein Lack, trotz aller Versprechungen der Hersteller den hohen Temperaturen standhält. Deshalb sind viele Feuerkörbe aus unserem Sortiment auch nur in roher Stahl–Version erhältlich. Wenn Sie einen Feuerkorb suchen, der rostbeständig ist, sollten Sie eine Grillschale aus Edelstahl wählen.